CIBEDO-Beiträge 02/2011

Liebe Leserinnen und Leser,

am 31. August 2011 werde ich nach mehr als sieben Jahren aus eigenem Wunsch aus der Geschäftsleitung von CIBEDO ausscheiden. Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, denn die Arbeit hat mir in einer sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Vorstand von CIBEDO und der Deutschen Bischofskonferenz viel Freude gemacht.

Für meinen Schritt gibt es persönliche Gründe, die die Deutsche Bischofskonfrenz dankenswerterweise akzeptiert hat. Die Trennung erfolgt in absolutem Einvernehmen mit dem Vorstand von CIBEDO und der Deutschen Bischofskonferenz. Ab dem 1. September 2011 werde ich eine neue Aufgabe in Jerusalem übernehmen. Meine Stelle ist ausgeschrieben, und ich wünsche meinem Nachfolger, dass er die Arbeit von CIBEDO zum Wohle des Dialogs mit den Muslimen in Deutschland fortsetzen wird.

Zusammen mit meinen Kollegen und Kolleginnen bei CIBEDO wurde in den vergangenen Jahren vieles erreicht. In manchen Bereichen blieben die Ergebnisse unserer Mühe und Arbeit aber auch hinter den Zielen zurück. Die Zeitschrift „CIBEDO-Beiträge“ konnte wieder neu erscheinen, eine neue Schriftenreihe wurde auf den Weg gebracht und CIBEDO hat sich im Dialog und in der Öffentlichkeitsarbeit ein neues Profil geben können.

Der Dialog mit den muslimischen Dachverbänden aber stagniert. Mit der Inauguration der Deutschen Islamkonferenz im September 2006 begannen die Dachverbände, sich auf den Dialog mit dem Staat zu konzentrieren, und vernachlässigten zunehmend das Gespräch mit den Kirchen. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Verbände sich in den vergangenen Jahren zu sehr auf reine Statusfragen konzentriert und den interreligiösen Dialog vernachlässigt haben.

Für die Kirchen scheint mir wichtig zu sein, verstärkt das Gespräch mit den nicht organisierten Muslimen in Deutschland zu suchen. 80 Prozent der Muslime in Deutschland gehören keinem Moscheeverein an und nur wenigen Muslimen sind die Dachverbände bekannt. Um die religiösen Bedürfnisse der Muslime jedoch in vollem Umfang kennenzulernen, muss das Gespräch auch mit den nicht organisierten Muslimen geführt werden. Hier liegt m. E. eine der wichtigen Aufgaben des Dialogs in den kommenden Jahren.

Aber auch im innerkirchlichen Bereich liegen Aufgaben, die CIBEDO wahrnehmen muss. Die Positionen der Deutschen Bischofskonferenz im Dialog mit den Muslimen (z.B. Arbeitshilfe 172, Christen und Muslime in Deutschland) sind ausgewogen und leisten einen hilfreichen Beitrag zur Integration von Muslimen in unsere Gesellschaft. In einigen Fragen jedoch werden diese Positionen von Teilen der Bevölkerung nicht geteilt (Moscheebau, Familienzusammenführung etc.). Dies gilt auch für viele Pfarrgemeinden. Dies zeigt sich z.B. in den Debatten um die Thesen von Thilo Sarrazin und den Bau von Moscheen. Hier kann und wird CIBEDO einen Beitrag dazu leisten, dass die Haltung der Deutschen Bischofskonferenz zu diesen Fragen in den Gemeinden bekannt gemacht und diskutiert wird.

Mein Dank gilt allen, die sich bemühen, den Dialog mit den Muslimen zum Wohle unserer Gesellschaft zu führen, vor allem aber den Mitarbeitern bei CIBEDO.

Herzlichst

 

Ihr Peter Hünseler
Inhaltsverzeichnis

Editorial

 

Studien

Interreligiöse Kompetenzen für neue Nachbarn in der gymnasialen Oberstufe

Erfahrungen aus Kairo für den christlichen und islamischen Schulunterricht an deutschen Schulen

von Frank van der Velden 56

Konversion oder Apostasie

Muslimisches Rechtssystem und Verfassung im unabhängigen Algerien

von Mouna Mohammed Cherif 65

Pia interpretatio

Vier christliche Theologen im Gespräch mit dem Islam

von Tom Kerger 74

 

Dokumentation

Kruzifixe in Klassenzimmern staatlicher Schulen in Italien

Gerichtshof stellt keine Konventionsverletzung fest

von Erik Fribergh 82

Die Hoffnung nähren

Aufnahme von Migranten und christlich-islamischer Dialog 86

Ich bin eine Gotteslästerin

von Sana Saleem 88

 

Bericht

„Der stets größere Gott“ – Gottesvorstellungen im Christentum und Islam

Tagungsbericht des Theologischen Forums Christentum – Islam vom 4. bis 6. März 2011

von Amir Dziri 89

 

Buchbesprechungen

Bentzin, Anke, Fürtig, Henner, Krüppner, Thomas und Spielhaus, Riem (Hrsg.): Zwischen Orient und Okzident

von Peter Hünseler 93

Sajak, Clauß Peter: Kippa, Kelch, Koran. Interreligiöses Lernen mit Zeugnissen der Weltreligionen

von Timo Güzelmansur 94

 

Literaturhinweise 95

Neuanschaffungen der CIBEDO-Bibliothek 97

Zeitschriftenschau 98