Dem Menschen dienen. Spiritualität und Bildung – Am Beispiel der Schulen der Gülen-Bewegung und der Jesuiten

Weltweit unterhält der Jesuitenorden das größte zusammenhängende internationale Schul- und Ausbildungssystem, das von einer nichtstaatlichen Institution getragen wird.

Die Bewegung, die aus dem Gedankengut Fethullah Gülens ge speist wird, engagiert sich seit einigen Jahren auch in Deutschland ebenfalls in besonderer Weise im Bereich der Bildung. Die individuelle Motivation eines religiösen Lebens setzt sich auch hier in der Gründung von privaten Schulen und Bildungs einrichtungen um.

Die Gemeinsamkeit im Bildungsengagement, das in der jeweiligen religiösen Tradition begründet ist, gibt einen guten Anlass, den Zusammenhang zwischen Spiritualität und Bildung – insbesondere Schulbildung – informierend und vergleichend in den Blick zu nehmen. Zentrale Fragen der Tagung werden sein: Welche Schlüsselbegriffe charakterisieren die jeweilige Spiritualität, in der sich das Engagement gründet?

Welche Art und Weise der Bildung resultiert aus der Spiritualität? Wie setzt sich das Verständnis von Spiritualität und Bildung in den Schulen praktisch um? Welchen Dienst an der Gesellschaft kann das

Bildungs engage ment leisten?

Die Tagung möchte also die beiden Traditionen eingehend betrachten und in ihrer Gegenüberstellung die Gelegenheit zur Einsicht in überraschende Gemeinsamkeiten und bereichernde Unterschiede, die die jeweilige Eigenart besser verstehen lernen, geben.

 

FID e.V. – CIBEDO – PTH Sankt Georgen

Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer.

Kommentar hinterlassen