Christen in Pakistan fordern Minderheiten-Quote an Universitäten

Islamabad (KNA) Christen in Pakistan fordern Quoten für die Zulassung nicht-muslimischer Studenten zu staatlichen höheren Schulen und Universitäten.

„Höhere Bildung ist unser Recht. Die Regierung steht in der Verantwortung, eine Fünf-Prozent-Quote für Studenten aus Minderheiten zu erlassen“, sagte der Vorsitzende des „Rates für die Einheit der Minderheiten in Pakistan“, Zahid Nazir Bhatti, dem asiatischen katholischen Pressedienst Ucanews am Dienstag. Nach Angaben von Ucanews kritisieren Christen seit langem eine diskriminierende Bildungspolitik und „Hassmaterial im Lehrplan“.

Beim Zugang zu höherer Bildung würden Muslime bevorzugt. So würden etwa Bewerber für einen Studienplatz an Technischen Hochschulen bei der Aufnahmeprüfung mit Extrapunkten belohnt, wenn sie den Koran auswendig könnten. Pakistan ist ein mehrheitlich islamisch-sunnitisches Land. Immer wieder gibt es Berichte über Verfolgung und Unterdrückung von religiösen Minderheiten wie Christen und Hindus.

(KNA – rkrmp-89-00119)

Kommentar hinterlassen