Bischöfe beraten über Islam und Umwelt

Beim Thema Islam stehen die deutschen Bischöfe vor dem gleichen Problem wie staatliche Stellen hierzulande, schreibt der Bayrische Rundfunk.

Das Vertrauen in den wohl wichtigsten Ansprechpartner, die Ditib – die Vertretung der sunnitischen Muslime aus der Türkei – ist seit dem Putsch in der Türkei und den Reaktionen von Ministerpräsident Erdogan darauf, erschüttert. „Wir sind irritiert“, sagte der Limburger Bischof Georg Bätzing. Bätzing leitet seit einem Jahr die Unterkommission für interreligiösen Dialog in der Deutschen Bischofskonferenz.

Den gesamten Artikel können Sie auf dem Internetportal des bayrischen Rundfunks lesen.

Kommentar hinterlassen