Kurse & Tagungen

CIBEDO organisiert verschiedene Formen von Kursen und Seminaren zum Thema Islam, interreligiöser Dialog und zu den vielfältigen Themen der Christlich-Islamischen Begegnung.

Zu nennen wären insbesondere:

 


Studienprogramm „Islam und christlich-muslimische Begegnung“ an der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen

Logo Sankt GeorgenDie Hochschule Sankt Georgen bietet Studierenden der Katholischen Theologie und der Philosophie sowie Gast- und Zweithörern eine Einführung in den Islam im Hinblick auf die christlich-muslimische Begegnung an. Der Zusatzstudiengang vermittelt islamwissenschaftliche Grundkenntnisse, die in dem alltäglichen und beruflichen Zusammentreffen mit Muslimen hilfreich sein können. Darüberhinaus bietet er einen Überblick über die Geschichte und Gegenwart der christlich-islamischen Beziehungen und leitet zu einer seriösen christlich-theologischen Perspektive auf den Islam an.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.sankt-georgen.de/studium/islamst.html

 


„Qualifizierungskurs – Christlich-Islamischer Dialog“, der ab 2016 in Zusammenarbeit mit dem Theologisch-Pastoralen Institut, Mainz und der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen angeboten wird:

Bild KursDie berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an Priester, Diakone, Ordensleute, Pastoral- und Gemeindereferent·innen und pastoral interessierte Studierende der Hochschule Sankt Georgen, die in ihren Diözesen oder Einrichtungen im christlich-islamischen Dialog tätig sind oder werden möchten.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Flyer:

Flyer Qualifizierungskurs

 

 


„CIBEDO – Werkstatt: Theologie im Angesicht des Islam“

Impression Werkstatt (800x600)Ausgangssituation

Die wachsende Präsenz von Muslimen in Europa und besonders in Deutschland schlägt sich im akademischen Bereich in jüngster Zeit insbesondere in der Gründung von Zentren für islamische Theologie an deutschen Universitäten nieder. Die entstehende Islamische Theologie
– hat bereits zu institutioneller Kontaktaufnahme geführt und bringt Fragen an die Universitätsorganisation und den Lehrbetrieb mit sich;
– fordert zu einer begründeten Positionierung sowohl in Bezug auf die Institute und Zentren islamischer Theologie als auch in Bezug auf die anderen universitären Disziplinen heraus;
– lädt ein, über die eigenen innerchristlichen Lehrinhalte neu nachzudenken.
Ebenfalls fordert die mittlerweile gut etablierte theologische Dialogarbeit eine tiefergehende Reflexion über das eigene Selbstverständnis im Angesicht der muslimischen Präsenz.

Ziel des Projektes

Das Projekt hat folgende Ziele im Blick: Reflexion von Fragen, die aus dem christlich-islamischen Gespräch erwachsen, aus katholisch-theologischer Perspektive, die sich auf die Konzilserklärungen und den Positionspapieren der DBK stützt: Dies inhaltlich sowohl in Bezug auf die Traktate der systematischen Theologie (Gottesbild, Menschenbild, Heilige Schrift etc.) als auch in Bezug auf die Methodologie, dem Islam zu begegnen (kontextuelle Theologie, Apologetik, komparativer Ansatz, Unterscheiden, um zu klären). Ziel ist, die Bandbreite katholischer Ansätze zur Kenntnis zu nehmen, in den Austausch und in die Auseinandersetzung zu bringen und weiter zu entwickeln.

Zielgruppe

Katholische TheologInnen, die sich ausdrücklich und zumindest teilweise akademisch mit dem Islam befassen; zu dem Kreis können auch IslamwissenschaftlerInnen gehören, die ein dezidiert christlich-theologisches Interesse verfolgen.

Form des Projektes

Die Tagung findet in Kooperation mit der Philosophisch-Theologischen Hoschschule Sankt Georgen jährlich im Umfang von 1,5 Tagen statt.

Teilnahme ist nur durch eine persönliche Einladung möglich.

 

Einen Überblick über die bisherigen Tagungen der CIBEDO-Werkstatt finden Sie hier:

CIBEDO-Werkstatt 2012

CIBEDO-Werkstatt 2013

CIBEDO-Werkstatt 2014

CIBEDO-Werkstatt 2015

 

 


Die Referenten von CIBEDO nehmen darüber hinaus an Tagungen, Kolloquien und den verschiedensten Veranstaltungen teil, beteiligen sich an solchen selbst mit Vorträgen oder Workshops oder bieten selbst Seminare, Fortbildungen oder Vorträge zu den vielfältigen Themen des Christlich-Islamischen Dialogs an.