Bundesinnenminister: Moscheen genauer beobachten

Oldenburg (KNA) Bundesinnenminister Thomas de Maiziere spricht sich für eine genauere Beobachtung von muslimischen Moscheen in Deutschland aus. Moscheen seien zwar in erster Linie Gebetsund Andachtsräume für Muslime und stünden daher richtigerweise unter einem besonderen Schutz des Staates, sagte er der „Nordwest-Zeitung“ (Donnerstag). „Es gibt aber Moscheen, in denen Hass gepredigt wird und die zum Kampf gegen unsere freiheitliche Ordnung missbraucht werden“, so der Minister. Ein Teil dieser Moscheen werde von radikalen Salafisten gesteuert. „Die zuständigen Bundesländer müssen Moscheen, von denen man weiß, dass es dort Radikalisierung gibt, genau beobachten und gegebenenfalls auch schließen“, forderte de Maiziere.

(KNA – rkmkl-89-00221)