Pastorale Fragen

Mehr und mehr hat sich die Begegnung zwischen Christen und Muslimen inzwischen auch auf seelsorglich-pastorale Bereiche ausgedehnt.

Fragestellungen ergeben sich aus den verschiedensten Bereichen pastoraler Arbeit. Ehen zwischen Christen und Muslimen, muslimische Kinder in christlichen Kindergärten, aber auch Fragen nach dem Umgang mit Angehörigen muslimischen Glaubens in pastoralen Aufgabenfeldern wie Schule, Krankenhaus oder Altenheimen sind bereits wichtiger Bestandteil pastoraler Arbeit und werden in Zukunft sicher weiter an Bedeutung zunehmen.

Unter den jeweiligen Links erhalten Sie neben grundlegenden Informationen auch praktische Hinweise, theologische Anmerkungen sowie Verweise auf weiterführende Literatur zu den entsprechenden Arbeitsfeldern. Bitte wählen Sie das gewünschte pastorale Arbeitsfeld direkt über den jeweiligen Link.

Gerne stehen Ihnen die Referenten von CIBEDO darüber hinaus bei weiteren Fragen auch persönlich zur Verfügung!

In unserer Bibliothek stellen wir Ihnen zusätzlich neben einem reichaltigen Fundus an Literatur zu den einzelnen Themen durch unsere Dokumentation zugleich eine umfangreiche Sammlung von Artikeln aus der Tages- und Wochenpresse zur Verfügung.

diakonia, Heft 4/2022 zu interreligiösem Dialog erschienen

Der geschwisterliche Dialog steht im Zentrum der Beiträge in der aktuellen Ausgabe der Diakonia. U.a. berichten der Geschäftsführer von CIBEDO e.V. , Dr. Timo Güzelmansur und der Islamwissenschaftler Robin Flack über die Grundlagen und die Struktur der Arbeit von CIBEDO. Die Artikel l
Weiterlesen →

Theologe Kuschel erhält Toleranzring für interreligiösen Einsatz

Köln (KNA) Der Tübinger Theologe Karl-Josef Kuschel (74) hat den Toleranzring der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste erhalten. Kuschel rufe immer wieder zum Gespräch der abrahamitischen Religionen auf, sagte der Vorsitzende des Kuratoriums, Stefan Zimmermann, am Mittw
Weiterlesen →

Theologin: Muezzinruf keine Frage der Religionsfreiheit

Aachen (KNA) Die Debatte um den Muezzinruf in Köln dreht sich nach Ansicht der katholischen Theologin Anja Middelbeck-Varwick nicht um rechtliche Fragen. Es gehe stattdessen darum, „welche Rolle die Religion einer Minderheit in der Öffentlichkeit einnehmen darf“sagte sie a
Weiterlesen →

Stellenausschreibung Bistum Hildesheim

Das Bistum Hildesheim schreibt folgende Stelle aus: Pastorale Mitarbeiter:in im Haus der Religionen in der Landeshauptstadt Hannover (w/m/d) | Bistum Hildesheim (bistum-hildesheim.de)
Weiterlesen →

Nächste Deutsche Islamkonferenz am 7. Dezember in Berlin

Berlin (KNA) Am 7. Dezember startet in Berlin die nächte Deutsche Islamkonferenz (DIK). Es handele sich um den offziellen Auftakt in der aktuellen Legislaturperiode, wie am Montag das Bundesinnenministerium mitteilte. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hatte im Frühjahr gesagt,
Weiterlesen →

Weltliches Oberhaupt der Jesiden im Vatikan

Vatikanstadt (KNA) Papst Franziskus hat das weltliche Oberhaupt der Jesiden empfangen. Das teilte am Montag der Vatikan mit, zunächst ohne Angaben zu Gesprächsinhalten. Hazim Tahsin Beg (59) ist seit dem Tod seines Vaters 2019 der sogenannte Mir der Jesiden. Neben ihm gibt es noch ein
Weiterlesen →

NRW-Schulministerin Feller zu zehn Jahre Islamunterricht

„Islamischer Religionsunterricht an unseren Schulen ist wichtig“ Von Anita Hirschbeck (KNA) Düsseldorf (KNA) Vor zehn Jahren hat Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland in Deutschland islamischen Religionsunterricht eingeführt. NRW-Schulministerin Dorothee Feller (CDU) s
Weiterlesen →

Gericht befasst sich mit NRW-Kommission zu Islamunterricht

Düsseldorf (KNA) Das Verwaltungsgericht Düsseldorf verhandelt am 14. Dezember über eine Klage des Zentralrats der Muslime gegen das Land Nordrhein-Westfalen. Der Verband will an einer Kommission zum islamischen Religionsunterricht in NRW beteiligt werden, die unter anderem über Unterr
Weiterlesen →

Mansour warnt vor falscher Toleranz gegenüber Katar

Düsseldorf (KNA) Der deutsch-arabisch-israelische Publizist Ahmad Mansour warnt vor falscher Toleranz gegenüber dem WM-Gastgeberland Katar. „Katar ist nicht nur problemaisch, weil es tausende Arbeiter versklavt hat, den Tod vieler in Kauf nahm und homosexuelle Menschen verfolgt,
Weiterlesen →