Aktuelle Meldungen

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Nachrichten aus den Medien (z. B. KNA), u. a. über die Themen christlich-islamischer Dialog, Islam und Muslime.

Hinweis: Die hier veröffentlichten Meldungen spiegeln nicht unbedingt die Meinung von CIBEDO wider.

Kritik an Besuch von Juden auf dem Tempelberg

Von Andrea Krogmann (KNA) Jerusalem (KNA) Jüdische Besucher des Tempelbergs in Jerusalem haben scharfe Kritik aus arabischen Ländern hervorgerufen. Das ägyptische Außenministerium verurteilte laut örtlichen Medienberichten in einer Stellungnahme von Sonntagabend die „israelischen Übergriffe
Weiterlesen →

Priester Jacques Hamel vor fünf Jahren von Islamisten ermordet

Hätte die Tat verhindert werden können? Seine brutale Ermordung durch Islamisten war ein Fanal. Schon bald stellte Papst Franziskus die Weichen: Der französische Priester Jacques Hamel soll möglichst bald seliggesprochen werden. Von Alexander Brüggemann (KNA) Bonn/Rouen (KNA) Für die vom IS verfolgt
Weiterlesen →

Islamexpertin Schröter: Ditib ist kein Partner für den Staat

Berlin (KNA) Die Islamforscherin Susanne Schröter fordert, die staatliche Zusammenarbeit mit konservativen islamischen Verbänden beim Religionsunterricht an Schulen einzustellen. „Ich warne davor, eine Organisation zu einem offiziellen Partner zu erheben, die einen politisierten Islam vertritt
Weiterlesen →

EuGH: Arbeitgeber dürfen Kopftuch verbieten

Richter pochen aber auf Gleichberechtigung der Religionen Der Europäische Gerichtshof erlaubt erneut ein Kopftuchverbot am Arbeitsplatz. Allerdings setzt er den Arbeitgebern hohe Hürden – und legt Wert auf die Gleichberechtigung des Islam mit anderen Religionen. Von Christoph Schmidt (KNA) Lux
Weiterlesen →

Bundesregierung fordert von Iran Achtung der Religionsfreiheit

Berlin (KNA) Der Beauftragte der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit, Markus Grübel (CDU), hat die iranische Regierung zur Achtung der Religionsfreiheit aufgerufen. „Die systematische Verfolgung und Diskriminierung religiöser Minderheiten in Iran ist inakzeptabel“, sagte Grüb
Weiterlesen →