Aktuelle Meldungen

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Nachrichten aus den Medien (z. B. KNA), u. a. über die Themen christlich-islamischer Dialog, Islam und Muslime.

Hinweis: Die hier veröffentlichten Meldungen spiegeln nicht unbedingt die Meinung von CIBEDO wider.

Bildungsabkommen zwischen Vatikan und Arabischen Emiraten

Vatikanstadt (KNA) Der Vatikan und die Vereinigten Arabischen Emirate wollen in Bildungsfragen enger zusammenarbeiten. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten der Präfekt der vatikanischen Bildungs-Kongregation, Kardinal Giuseppe Versaldi, und der Bildungsminister der Emirate, Ibrahim Al Hammadi
Weiterlesen →

„Islamischer Unterricht“ wird Wahlpflichtfach in Bayern

München (KNA) An bayerischen Schulen wird es ab dem nächsten Schuljahr „Islamischen Unterricht“ als Wahlpflichtfach geben. Das hat der Landtag am Dienstagabend in München gegen die Stimmen der Grünen und der AfD beschlossen. Das Fach richtet sich vorwiegend an Schülerinnen und Schüler mu
Weiterlesen →

Muslimische Verbände werten Hetze im Netz als sehr bedrohlich

Berlin (KNA) Hass und Hetze im Internet sind aus Sicht von muslimischen Verbänden in Europa eine zunehmende Bedrohung. In einer aktuellen Umfrage in acht Ländern hätten die meisten Verbände Hass und Hetze im Netz als mindestens genauso gefährlich wie Angriffe oder Übergriffe auf der Straße bewertet,
Weiterlesen →

Großimam und Bischöfe wünschen Papst gute Besserung

Rom (KNA) Der Kairoer Großimam Ahmad Al-Tayyeb hat Papst Franziskus nach der überstandenen Operation vom Sonntag baldige Genesung gewünscht. „Meinem lieben Bruder Papst wünsche ich rasche Genesung, damit er seinen Einsatz für die Menschheit wieder aufnehmen kann“, schrieb der muslimische
Weiterlesen →

Warnungen vor starker Bedrohung durch terroristischen Islamismus

Frankfurt (KNA) Nach der tödlichen Messerattacke in Würzburg warnen Innenpolitiker vor einer starken Bedrohung durch terroristischen Islamismus in Deutschland. Außerdem fordern sie eine ehrliche Debatte über die Kriminalität von Zuwanderern. „Das Thema darf weder politisch instrumentalisiert n
Weiterlesen →